Other languages

Constipation and Bowel Control

Verstopfung und Darmkontrolle

PDF   |  audio

This fact sheet explains what constipation is and suggests some ideas for improvement and tells you where to get more help.

Dieses Merkblatt erklärt, was Verstopfungen sind, macht Vorschläge zur Besserung und nennt Ihnen weitere Anlaufstellen, sollten Sie mehr Hilfe benötigen.

What is constipation?

Constipation is a common disorder where bowel actions ('poo' or faeces) are not easily and/or less frequently passed. Symptoms of constipation include:

  • Hard stools
  • Excessive straining
  • Being unable to pass faecal matter and/or feeling as though your bowels are not completely emptied

Was ist Verstopfung?

Verstopfung ist eine häufig vorkommende Störung, bei der der Stuhlgang (Kot oder Fäkalien) nicht leicht und/oder weniger regelmäßig ausgeschieden werden kann. Symptome von Verstopfung sind u.a.:

  • Harter Stuhlgang
  • Übermäßige Anstrengung ist nötig
  • Stuhlgang kann nicht ausgeschieden werden und/oder das Gefühl, als wäre der Darm nicht komplett entleert

What does being 'Regular' mean?

  • You can 'hold on' to your bowel action until you get to the toilet
  • Once you are sitting on the toilet you can start a bowel action
  • You feel that you have emptied your bowel fully
  • Going to the toilet anywhere between 3 times a day to 3 times a week.
  • Being 'regular' can vary from person to person.

Was bedeutet 'eine regelmäßige Verdauung' zu haben?

  • Sie können den Stuhlgang einbehalten, bis Sie zur Toilette gelangen
  • Sobald Sie auf der Toilette sitzen, können Sie Ihren Darm entleeren
  • Sie haben das Gefühl, Ihren Darm komplett entleert zu haben
  • Toilettengang findet zwischen 3 mal täglich und 3 mal wöchentlich statt
  • Eine regelmäßige Verdauung kann von Person zu Person unterschiedlich sein.

What can cause constipation?

  • Insufficient fibre intake in the diet
  • Insufficient daily fluid intake
  • Insufficient exercise
  • Prescription and/or over-the-counter pain relief medications or chronic health conditions
  • Pregnancy and childbirth
  • Bowel disorders and/or damage that require further medical investigation
  • Prolapse - a sagging and/or collapsing of internal organs which interferes with bladder and bowel control

Was kann eine Verstopfung verursachen?

  • Unzureichende Aufnahme von Ballaststoffen durch die Nahrung
  • Unzureichende tägliche Flüssigkeitsaufnahme
  • Unzureichend Bewegung
  • Rezeptpflichtige und/oder rezeptfreie Schmerzmittel oder chronische Erkrankungen
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Darmerkrankungen und/oder Verletzungen, die weiterer medizinischer Untersuchung bedürfen
  • Prolaps—eine Senkung und /oder Zusammenfallen von inneren Organen, was die Blasen- und Darmkontrolle beeinträchtigt

What should your 'poo' look like?

Your poo should be light or dark brown, sausage-shaped, soft but firm, easy to pass and with minimal odour. Aim to have a type 3 or type 4 bowel action.

Wie sollte der Stuhlgang aussehen?

Der Stuhlgang sollte hell- oder dunkelbraun, wurstförmig, weich aber fest, einfach auszuscheiden und von minimaler Geruchsbildung sein. Versuchen Sie Typ 3 oder Typ 4 Stuhlgang zu haben.

Common Bowel Problems

Faecal Impaction - When constipation causes faeces to pack the intestine (digestive tract) so tightly that your normal pushing action in the toilet is not strong enough to push the faeces out.

Faecal Incontinence (sometimes referred to as 'soiling') - This is the accidental loss of liquid or solid faeces. This can be due to the bowel (which stores the faeces) being too full, but this may be only one of the causes. Uncontrolled flatus ('wind') is often considered evidence of faecal incontinence.

Haemorrhoids (sometimes referred to as 'piles') - This can be the result of straining to have a bowel movement. This strain (similar to heavy lifting) can damage the rectum's veins. This can cause bleeding, soreness and itching.

Rectal Prolapse - This occurs when long-term straining causes a small amount of bowel lining to push out from the anus, which is a ring of muscle that opens and closes when we pass a bowel motion. 

Häufige Darmprobleme

{b>Koprostase

Stuhlinkontinenz (manchmal ‚Einkoten‘ genannt) – Hiervon spricht man, wenn jemand aus Versehen flüssigen oder festen Stuhlgang verliert. Dies kann passieren, wenn der Darm (der die Ausscheidungen lagert) zu voll ist, wobei dies nur einer der möglichen Gründe sein kann. Unkontrollierbare Flatulenz (Blähungen) wird oft als Beweis für Stuhlinkontinenz gesehen.

Hämorriden - Diese können das Resultat von zu großer Anstrengung beim Stuhlgang sein. Diese Anstrengung (ähnlich wie schweres Heben) kann die Venen des Enddarms schädigen. Dies kann zu Blutungen, Schmerzen und Juckreiz führen.

Mastdarmvorfall (Prolaps) – Hiervon spricht man, wenn zu starkes Drücken über einen längeren Zeitraum dazu führt, dass ein kleines Stück Darmschleimhaut aus dem After herausgedrückt wird. Dieser ist ein ringförmiger Muskel, der sich öffnet und schließt, wenn wir Stuhlgang haben.

How constipation affects bladder control

Constipation can cause accidential leakage from your bladder. An overfull bowel will cut down the volume of urine your bladder can hold and you will feel the need to go to the toilet often and in a hurry.

Wie Verstopfung die Blasenkontrolle beeinflusst

Verstopfung kann zu unwillkürlichem Harnverlust führen. Ein überfüllter Darm verringert das Fassungsvermögen der Blase, und man hat das Gefühl, oft und sehr dringend auf die Toilette zu müssen.

Here are five ways to keep your bladder and bowel healthy and prevent constipation:

Eat well to keep your bowels regular and to have a healthy body weight

Eat a healthy diet high in fibre (at least 30g per day).

Drink well to prevent constipation and bladder irritation

Drink 1.5 -2 Litres(6-8 glasses) of fluid each day unless advised otherwise by your doctor. Fluid is water, fruit juice, tea, coffee, milk, soup, jellies and icecream.

Exercise daily to prevent constipation and keep a healthy body weight

Keep your pelvic floor strong for good bladder and bowel control

Request a pelvic floor muscle exercise leaflet by calling the National Continence Helpline 1800 33 00 66.

Toileting habits - Go to the toilet as soon as you need to and empty your bowel fully. Remember to relax.

Hier sind fünf Wege, um Blase und Darm gesund zu erhalten und Verstopfung vorzubeugen:

Achten Sie auf eine gute Ernährung für eine regelmäßige Verdauung und gesundes Körpergewicht

Ernähren Sie sich ballaststoffreich (mindestens 30g pro Tag).

Trinken Sie ausreichend um Verstopfung und Blasenirritation vorzubeugen

Trinken Sie täglich 1.5 - 2 Liter (6-8 Gläser) Flüssigkeit, es sei denn, Ihr Arzt hat anderes verordnet. Flüssigkeiten sind Wasser, Fruchtsaft, Tee, Kaffee, Milch, Suppe, Gelees, und Eiscreme.

Bewegen Sie sich täglich um Verstopfung vorzubeugen und ein gesundes Körpergewicht beizubehalten

Stärken Sie Ihren Beckenboden für gute Blasen- und Darmkontrolle

Fordern Sie unter folgender Nummer ein Merkblatt für Beckenbodentraining an: National Continence Helpline

Toilettengewohnheiten –Gehen Sie zur Toilette sobald Sie müssen und entleeren Sie Ihren Darm vollständig. Denken Sie daran, zu entspannen.

Check your toileting postion:

  • Your knees should be raised slightly above the level of your hips
  • A small footstool might be needed to get you into the best position
  • See the diagram below for further help

Überprüfen Sie ihre Toilettenposition:

  • Ihre Knie sollten etwas über der Höhe Ihrer Hüften sein
  • Ein kleiner Hocker kann Ihnen helfen, die beste Position einnehmen zu können
  • Bitte beachten Sie das folgende Diagramm für weitere Hilfe

Correct toileting position

  • Knees higher than hips.
  • Lean forward and put elbows on your knees.
  • Bulge out your adbomen.
  • Straighten your spine.
 

Laxatives

  • Laxatives are medicines that will help loosen the bowel motion to prevent blockages and straining.
  • Talk to your doctor about using these.
  • Generally, laxatives should only be taken for short periods of time.

Abführmittel

  • Abführmittel sind Medikamente, die helfen den Stuhlgang aufzuweichen um Blockaden und zu große Anstrengung zu verhindern.
  • Besprechen Sie die Einnahme von Abführmitteln mit Ihrem Arzt.
  • Im Allgemeinen sollten Abführmittel nur über einen kurzen Zeitraum genommen werden.

There are three types of laxatives:

  • Bulking Agents - These increase the bulk of the stool (faeces). Drinking at least 6-8 glasses of fluid daily is essential.
  • Lubricant Laxatives - These soften the faeces and make them easier to pass.
  • Stimulant/Irritant Laxatives - These make the bowel more active in moving faeces through the bowel.

Es gibt drei Arten von Abführmitteln:

  • Quellstoffe ‐ Diese erhöhen die Stuhlmenge. Es ist wichtig, dass Sie mindestens 6-8 Gläser Flüssigkeit trinken.
  • Schleimstoffe - Diese erweichen den Darminhalt, wodurch er einfacher auszuscheiden wird.
  • Anregende Abführmittel - Diese regen den Darm zu erhöhter Aktivität an, um den Stuhl besser durch den Darm zu befördern.

If constipation is severe or continuing, go to your Doctor.

Sollte die Verstopfung sehr stark oder langanhaltend sein, suchen Sie bitte ihren Arzt auf.

Who can help?

The first step to improving your bowel control is to have a full continence assessment carried out by a health professional.

Wo bekomme ich Hilfe?

Der erste Schritt um Ihre Darmkontrolle zu verbessern ist eine komplette Kontinenzanamnese, die von einer medizinischen Fachkraft durchgeführt wird.

For more information

There are a range of health professionals who can help you deal with constipation.

  • Visit your GP or specialist
  • Telephone a Continence Nurse Advisor on the National Continence Helpline 1800 33 00 66
  • To use an interpreter, ring the Translating and Interpreting Service (TIS) on 13 14 50

Weitere Informationen

Es gibt eine Reihe medizinischer Fachkräfte, die Ihnen bei Verstopfung helfen können.

  • Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt oder Facharzt
  • Rufen Sie eine Kontinenzkrankenschwester bei der National Continence Helpline 1800 33 00 66 an
  • Sollten Sie einen Dolmetscher benötigen, rufen Sie den Translating and Interpreting Service (TIS) unter 13 14 50 an.